Chronik

Der Stadtfeuerwehrverband Dessau-Roßlau

Der erste „Anhaltische Feuerwehrverband“ wurde bereits 1869 gegründet. 1938 wurden in Deutschland alle Feuerwehrverbände von der Regierung verboten. Nach dem Kriegsende 1945 und auch nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik 1949 wurden die Feuerwehrverbände im Osten Deutschlands nicht wieder zugelassen. Erst mit der politischen und wirtschaftlichen Veränderungen ab 1989 gab es erfolgreiche Bemühungen die Feuerwehrverbände wieder aufleben zu lassen. So auch in Dessau.

1990

30. Mai

„Die Vereinigung – Stadtfeuerwehrverband Dessau e.V. – mit Sitz in Dessau unter der laufenden Nr. 25 des Vereinsregister des Kreisgericht Dessau registriert. Mit der Registrierung ist die Vereinigung rechtsfähig.“ Der Stadtfeuerwehrverband Dessau e.V. war gegründet.

29. Juni

Erste Verbandsversammlung in der Magnetbandfabrik Dessau. Der Kamerad Brandinspektor Horst-Günter Kallert wird zum ersten Vorsitzenden des Verbandes gewählt.

30. Juni

Der Stadtfeuerwehrverband Dessau e.V. wird Mitglied im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt.

1991

2. Januar

Nachdem es die ersten Jugendfeuerwehren in Dessau schon seit 1964 gab, erfolgte nun die erste Neuanmeldung der Jugendfeuerwehr in der FF Törten. Bedingt dadurch, dass die Feuerwehren im Lande Mitglied im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt waren, oblag auch dem Stadtfeuerwehrverband Dessau eine Verantwortung bei der Förderung der Jugendarbeit im Verband.

28.August

Wegen der Auflösung der betrieblichen Wehren scheiden die meisten Vorstandsmitglieder aus. Eine Übergangslösung wird geschaffen. Kamerad Harald Krug von der BF Dessau führt kommissarisch die Geschäfte.

1992

13. Juni

Als ein besonderes Ereignis in der Verbandsarbeit kann in dieser Zeit der erste Pokallauf des Stadtfeuerwehrverband Dessau genannt werden. Somit war der Feuerwehrkampfsport nach nur zwei jähriger Unterbrechung wieder aktiviert. Bis zum heutigen Zeitpunkt wird der Feuerwehrsport noch jährlich durchgeführt. Die Organisation und Leitung der Wettkämpfe liegt dabei jeweils in den Händen des Stadtfeuerwehrverbandes.

2. April

Die Neuwahl des Vorstandes war notwendig geworden um den Verband zu erhalten. Der neue Vorstand bestand aus sechs Kameraden.

Bi. Dieter Belitz FF Vorsitzender
Olm. Erich Lange FF 1. Stellvertreter
Bam. Enrico Pollack BF 2. Stellvertreter
Hbm Joachim Hartung FF Geschäftsführer
Hbm. Klaus Fahland BF Kassenwart
Hfm. Steffen Schibelius FF Jugendwart

1993

Große Aufgaben standen in diesem Jahr vor dem Verband. Es jährte sich die Gründung der FF zum 130. und der BF zum 70. Mal. Dazu fand im Zeitraum 12.08. – 17.09. eine Ausstellung von Feuerwehrtechnik im Naturkundemuseum statt.

Am 10. 9. wurde eine Festsitzung im Ratssaal des Dessauer Rathauses abgehalten. Im Anschluss daran erfolgte eine Kranzniederlegung zu Ehren Otto Frenckels.

Der 11.9. war der Tag des großen Festumzuges. Angeführt wurde der Umzug vom Türmer der Schlosskirche, der zu diesem Anlass wieder ins Leben gerufen wurde. Eine Figur die den Stadtfeuerwehrverband in all den kommenden Jahren begleiten sollte. Eine Großübung von mehreren Dessauer Feuerwehren im Tiergarten beendete das Jubiläumsjahr.

Im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt wurde in diesem Jahr die Facharbeitsgruppe Feuerwehrhistorik gegründet. Die Kameraden Hänsch und Belitz aus Dessau waren darin vertreten.

1994

1. April

Die FF des ehemaligen RAW Dessau vereinigt sich mit der FF Törten zur FF Dessau-Süd und wird Mitglied im Stadtfeuerwehrverband Dessau. Der Wehrleiter der Bahnfeuerwehr, Kamerad Tino Groschupf, wurde 2. Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt.

23. April

3.Delegiertenversammlung des Verbandes. Die ersten Ehrenmitglieder werden ernannt. Es sind dies die Kameraden Bm. Friedrich Völker, Obm. Jürgen Ahl, Obm. Christian Richter und Obm. Manfred Villwock. An diesem Tag wird die Fahne des Verbandes vor den Delegierten erstmals gezeigt.

2. September

Teilnahme des Stadtfeuerwehrbandes am 1. Landesfeuerwehrtag in Magdeburg.

1995

13. Mai

Als weitere Ehrenmitglieder werden die Kameraden Obm. Horst-Günter Kallert und Obi. Ernst Rossow ernannt. Ihnen folgen 1996 Kamerad Bor. Gerhard Schirm und Bi. Josef Figura.

1996

7. Februar

Das erste Treffen der Veteranen der Dessauer Feuerwehr in der Sportgaststätte Abus, organisiert von den Kameraden Hänsch und Belitz, findet statt. In den folgenden Jahren wurden dann die Veranstaltungen erweitert. Es gab mehrere Jahre lang einen Tanzabend der Veteranen. Daraus wurden später dann viele gemeinsame Ausflüge zu den unterschiedlichsten Zielen..

1997

27. Juni

Die Fahne des Stadtfeuerwehrbandes Dessau wird durch den Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt, Günter Sievers, geweiht.

1998

14. November

Der erste Dessauer Feuerwehrball wird aus der Taufe gehoben. Er fand im „Haus Kühnau“ statt. Anlass war das Doppeljubiläum 135 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 75 Jahre Berufsfeuerwehr Dessau.

1999

Februar

Eine große Sonderausstellung unter dem treffenden Namen „Feuer und Flamme“ über die Arbeit der Feuerwehr wurde in Zusammenarbeit zwischen Berufsfeuerwehr und Stadtfeuerwehrverband im Rathaus-Center aufgebaut.

17. April

Auf der Delegiertenversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes wird der Bürgermeister unserer Stadt, Herr Holger Platz, zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt.

2001

12. April

Zum 75. Todestag von Otto Frenckel, dem Mitbegründer und langjährigen Oberkommandeur der Dessauer Freiwilligen Feuerwehr, wurde im Rathausinnenhof eine Gedenktafel angebracht. Dazu hatte der Stadtfeuerwehrverband auf Initiative des Kameraden Hänsch die Finanzierung und eine öffentliche Feierstunde organisiert. Delegationen aller Dessauer Feuerwehren nahmen daran teil.

1. Oktober

Auf Grund der Förderung der FF Dessau-Süd durch die Deutsche Bahn AG Werk Dessau verlieh der Stadtfeuerwehrverband Dessau als erstem Betrieb die Auszeichnung mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“.

2002

1. April

Die Fahne der FF Dessau-Süd wird mit der Fahne des Stadtfeuerwehrverbandes Dessau geweiht.

Herbst

Die FF Wörlitz beging ihr 125 jähriges Bestehen. Zu dieser Veranstaltung war eine Delegation des Stadtfeuerwehrverbandes eingeladen. Darunter war auch der Türmer von Sankt Marien zu Dessau, der wieder einmal den Festumzug anführte.

2003

22. März

Der Kamerad Belitz hat als Mitglied der Feuerwehrhistoriker die Geschichte der Dessauer Feuerwehren ergründet. Zur Verbandsversammlung wurde der erste Teil der Broschüre: „Zur Geschichte der Dessauer Feuerwehren“ den Kameraden vorgestellt. Der zweite Teil wurde dann im Jahre 2008 vorgestellt.

2005

15. Januar

Die Freiwillige Feuerwehr Rodleben beschloss auf ihrer Jahreshauptversammlung als Mitglied dem Stadtfeuerwehrverband beizutreten. Dem wurde von allen Kameradinen und Kameraden dann auch zugestimmt. Kurz darauf folgten die Feuerwehren von Neeken und Rietzmek dem Beispiel ihrer Kameraden von Rodleben.

16. April

Die 16. Delegiertenversammlung findet statt. Nach 14 Jahren als Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes stellt sich der Kamerad Belitz nicht wieder zur Wahl. Auch der Kamerad Fahland als Kassenwart zieht sich aus dem aktiven Verbandsleben zurück. Die Delegierten wählen die Kameraden Enrico Pollack BF als Vorsitzenden und Tino Groschupf FF Dessau-Süd als ersten Stellvertreter. Neuer Kassenwart wird der Kamerad Udo Herzog BF.

2006

29. April

Nachdem vor einem Jahr der Kamerad Groschupf aus beruflichen Gründen noch nicht in die erste Reihe des Verbandes gerückt war, konnte nun seine Wahl zum Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes erfolgen.

2007

1. Juli

Die bis dahin beiden selbständigen Städte Dessau und Roßlau vereinigen sich zur zur Doppelstadt Dessau-Roßlau. Damit gehören dem Stadtfeuerwehrverband Dessau nicht mehr neun Feuerwehren an sondern die Zahl erhöht auf fünfzehn Wehren. Der Verband trägt nun den Namen „Stadtfeuerwehrverband Dessau-Roßlau“.

2008

25. April

Infolge der erwähnten Vergrößerung des Verbandes musste natürlich auch an der Gesamtorganisation etwas geändert werden. Die geschah auf der Delegiertenversammlung. Dabei wurde wieder als Vorsitzender der Kamerad Tino Groschupf gewählt. Natürlich wurden auch Kameraden aus den neuen Mitgliedsfeuerwehren in den Vorstand gewählt. Es bedeutete aber auch, dass die Satzung des Verbandes überarbeitet werden musste.

2009

25. April

Die 20. Delegiertenversammlung findet statt. Der Vorsitzende Kamerad Groschupf wird in seinem Amt bestätigt. Aktuell zählt der Verband insgesamt 668 Mitglieder. Kamerad Dieter Belitz wird für seine langjährigen Verdienste als Vorsitzender zum Ehrenmitglied ernannt.

31. Oktober

Der Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Klemens Koschig, wird auf dem 12. Ball der Dessauer Feuerwehren zum Ehrenmitglied ernannt.

2011

2. Februar

Der Stadtfeuerwehrverband Dessau-Roßlau übergibt eine Spende von 600,- € an den Tierpark Dessau. Das Geld stammte vom letzten Feuerwehrball. Gleichzeitig übernahm die Kinder – und Jugendfeuerwehr die Patenschaft über zwei Tiere. Außerdem wollen sie bei verschiedenen Aktionen, wie den Frühjahrs – und Herbstputz, den Tierparkmitarbeitern hilfreich zur Seite stehen.

2013

14. November

Vor 150 Jahren wurde in Dessau die erste Freiwillige Feuerwehr gegründet. Dazu gab es einen Festakt im Ratssaal des Dessauer Rathauses. Der Termin war zwar schon einen Tag zuvor, aber da war der Ratssaal schon besetzt. Zu diesem großen Jubiläum hatte der Stadtfeuerwehrband schon lange vorher den Kameraden Belitz um die Erstellung einer Festschrift gebeten. Pünktlich lag sie vor und wurde vom Autor zu dem Festakt vorgestellt. Die Mitteldeutsche Zeitung widmete dem Jubiläum einschließlich der Festschrift eine ganze Seite ihrer Auflage.

2014

29. Oktober

Der Kamerad Roland Schneider, Leiter des Amtes für Brand – und Katastrophenschutz, wird in den Ruhestand verabschiedet. Er gehörte als Amtsleiter seit dem 2. April 1992 dem Vorstand des Stadtfeuerwehrverbandes an. Dank seiner Hilfe sind viele Dinge im Verband sehr gut gelaufen. Er war wenige Tage vorher zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt worden.

2015

18. April

Delegiertenversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes. Wieder steht steht eine größere Umwälzung bevor. Der Kamerad Tino Groschupf tritt aus beruflichen
Gründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Als neuer Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes wurde der Kamerad Hans-Joachim Siebert gewählt. Kamerad Siebert kommt von der FF Rodleben.

Der Kamerad Groschupf wird für seine langjährige Tätikeit als Vorsitzender mit dem Ehrenstern in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Der Kamerad Friedrich Völker, bekannt als der Türmer von Sankt Marien, erhält eine Urkunde für seine 60 jährige Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr.

2016/2017

Die Kam. U. Herzog und D. Belitz werden mit dem Ehrenstern des Landesfeuwehrverbandes Sachsen-Anhalt in Bronze und Silber ausgezeichnet.

2018

1. Januar

Die Kameradin Doreen Milzarek wird zur Stadtkinderwartin berufen. Im gleichen Jahr geht der langjährige Kassenwart des SFV U. Herzog in den Ruhestand. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Neue Kassenwartin wurde die Kameradin Nadine Zeigermann.

29. Dezember

Gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt führt der Stadtfeuerwehrverband einen „Tag der Rettungsgasse“ im Dessauer Rathaus-Center durch. Vor den Kunden des Hauses führten die Jugendwehren die Bildung einer Rettungsgasse vor und gaben dazu vielseitige Erläuterungen.

2019

Seit einigen Jahren ist die Arbeitsgemeinschaft „Historische Feuerwehrfahrzeuge“ im SFV tätig. Geleitet wird sie vom Kameraden Michael Völs. Sie besteht aus acht Mitgliedern der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Dessau. Sie erhalten der vergangenen Jahre Löschgruppenfahrzeuge bzw. Setzen sie wieder in Stand.
Zur Zeit laufen wieder ein LF16 W50 und eine Dl30 W50. Mit diesen Fahrzeugen unterstützt die AG Veranstaltungen der verschiedensten Art in der Stadt Dessau-Roßlau und auch im weiteren Umkreis. Je ein Krankenwagen Granit K27 Baujahr 1953 sowie ein Schaumlöschfahrzeug Lf8 LS1/1 sind in Arbeit.